Neuheiten


Emma Stjernlöf wird Geschäftsfrau des Jahres

Im Januar 2020 übernahm Emma Stjernlöf den Geschäftsführerposten bei Röhnisch Sportswear. Dieses Jahr wurde sie zur Geschäftsfrau des Jahres der schwedischen Sportbranche 2021 gekürt. Golfstore hat Emma getroffen, um mit ihr über erfolgreiche Veränderungen und sportliche Golfkleidung zu sprechen. Und natürlich auch, um ihr zu gratulieren!

Der prestigeträchtige Preis „Geschäftsfrau des Jahres“ wird jährlich vom Schwedischen Sportforum vergeben. Durch Auszeichnung von erfolgreichen Frauen in der Sportbranche möchte man weitere Frauen ermutigen, Spitzenposten einzunehmen. Emma wird unter anderem für den beeindruckenden neuen Weg gelobt, den sie mit Röhnisch unternommen hat, und wir von Golfstore sind natürlich neugierig auf ihre Reaktion. Wie fühlt es sich an, zu gewinnen?


Nachhaltiges Denken macht uns zu besseren Golfern

In jüngster Zeit waren viele Branchen von einem rückläufigen Bestand an Waren betroffen, und die Golfwelt ist keine Ausnahme. Es geht größtenteils um fehlende Produktionskapazitäten während der Nachwirkungen der Pandemie, aber auch um einen immer deutlicheren Materialmangel, der sich direkt auf die Herstellung auswirkt. Für uns als Verbraucher bedeutet das generell weniger Produkte in den Shops, aber auch längere Lieferzeiten bei bestimmten Bestellwaren.

Während der Bestand an neuen Produkten sinkt, ist die Anzahl der Golfer gleichzeitig erheblich angewachsen. Allein in den USA ist die Anzahl neuer Golfer in den letzten zwei Jahren um 6,2 Millionen gestiegen. Das bedeutet, dass die Nachfrage nach Schlägern, Trolleys und Bags heute größer als je zuvor ist.


Jetzt stärken wir die Marketingabteilung

Jetzt stärken wir die Marketingabteilung bei Golfstore! Ganz herzlich begrüßen wir in unserem Team Agnes Johansson und Filip Johansson! Agnes kommt von Aktivitus, einem Unternehmen, das führend im Bereich physiologische Tests ist, und Filip ist gerade aus Evansville/USA zurückgekehrt, wo er Sports Communications mit Schwerpunkt auf PR studiert hat.

Hier bei Golfstore werden sie eine wichtige Rolle in der laufenden Marken- und Kampagnenarbeit spielen, die Kunden in die Shops bringen soll. Doch am allerbesten ist, dass wir jetzt mehr Ressourcen haben, um unsere Mitglieder beim Marketing auf den verschiedenen Kanälen zu unterstützen. Und das ist natürlich richtig gut, sagt Marketingleiterin Margaretha Bolin.

Wenn Du mehr wissen willst, dann kontaktiere uns unter marketing@golfstore.se
Willst Du mehr darüber erfahren, was es bedeutet, bei Golfstore Mitglied zu werden, schreibe an memberservices@golfstore.se


„Gemeinsam verbessern wir unser Produktangebot“

Eine enge und gute Zusammenarbeit sowohl mit Lieferanten als auch mit Mitgliedern hat bei Golfstore schon immer höchste Priorität gehabt. Jetzt verstärken wir unsere Einkaufsabteilung zusätzlich und heißen Fredrik Lindegård als Commercial Coordinator herzlich willkommen. 

Fredrik, der von Acushnet kommt, hat einen langen und fundierten Hintergrund in der Welt des Golfsports. 
„Als Fünfzehnjähriger begann ich als Platzarbeiter im Golfclub Örestad zu jobben, und ich habe auch in den Golfclubs von Forsbacka, Skyrup und Bokskogen gearbeitet. Das Golfen stand für mich immer an erster Stelle, und während meines Studiums an der Linné-Universität in Växjö, wo ich „Coaching and Sport Management“ wählte, war die Ausrichtung ganz klar“, sagt Fredrik. 

Weiterlesen.


Golfstore und Kinexit beginnen zentrale Kooperation

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Golfstore und Kinexit ab dem 1.8.2021 eine zentrale Kooperation in allen 6 Golfstore-Ländern beginnen. 

Kinexit ist eine Online-Fitness-Plattform für Golftrainer, auf der man individuell angepasste Golffitness auf einfache Weise messen, analysieren und vermitteln kann.

Klicke hier, um Kinexits Pressemitteilung zu lesen.

 


Neues Personal in der Einkaufsabteilung

Wir begrüßen einen neuen Kollegen in unserem Einkaufsteam: Fredrik Lindegård! Fredrik kommt von Acushnet, wo er als Verkäufer im Innendienst bei Inside Sales/Corporate gearbeitet hat. Hier bei Golfstore wird Fredrik eine wichtige koordinierende Rolle bei der Sortimentsauswahl und beim Einkaufsprozess bekommen, und wir freuen uns wirklich sehr darauf, gemeinsam mit ihm zu arbeiten. Am 2. August beginnt Fredrik – bis dahin wünschen wir ihm und euch allen einen richtig schönen Sommer!


Die Eigenverantwortung bietet Golfstore einzigartige Vorteile

Mit rund 300 Shops in sechs Ländern ist Golfstore eine der größten Geschäftsketten Europas im Golfsport – doch das ist nicht alles, was unsere Organisation einzigartig macht. Golfstore ist eine Franchise-Kette, die sich zu 100 % im Besitz seiner Mitglieder befindet, und gerade diese Eigenverantwortung ist eine der Erklärungen für unseren Erfolg.

Weiterlesen.


Als Mitglied erhältst du ein enorm großes Kontaktnetz

Unsere neue Vertriebsabteilung hilft all unseren Mitgliedern, die Rentabilität zu erhöhen, arbeitet aber auch aktiv an der Neugewinnung von Mitgliedern. Björn Renée, Sales Manager für Deutschland, Holland und Österreich, sieht ein erhöhtes Interesse an Golfstore – nicht zuletzt von Golfclubs, die derzeit ihre eigenen Shops betreiben und mehr wissen wollen. 

Weiterlesen.


Die diesjährigen Golfneuheiten sind da!

Das Golfjahr 2021 hat richtig viele Neuheiten und große Produkteinführungen zu bieten. Golfstores erfahrenes Sortimentsgremium hat wie üblich einen guten Job gemacht und die besten Produkte in jeder Preisklasse ausgewählt. Wir lassen uns von Alexander Anderson, Commercial Manager bei Golfstore, durch einige der interessantesten Neuheiten lotsen.

Weiterlesen.


Dänischer Pionier kehrt nach 14 Jahren zurück.

Brian Amossen wird Golfstores 240. Mitglied, wenn er jetzt zu uns zurückkehrt, nachdem er etliche Jahre ausschließlich als Trainer und Clubmanager gearbeitet hat. Darüber sind wir natürlich sehr froh! Brian war eine der treibenden Personen, als Golfstore Anfang der 90er Jahre in Dänemark begann, und später war er ganze zehn Jahre Mitglied unseres Verwaltungsrats! „Schön, dass Du wieder da bist, Brian!“ 

„Danke, für mich fühlt sich es ganz natürlich an, dass ich mich Golfstore anschließe, wenn ich jetzt wieder einen eigenen Shop eröffne“, sagt Brian. 

Jetzt ist er wieder da als Head Pro im Fredrikssunds Golfklub in Nordseeland, der Club, wo er seinen Golfstore-Shop hatte, den er vor 14 Jahren verließ. 

Vieles bei Golfstore ist unverändert, doch eines der Dinge, die hinzugekommen sind, sind die neuen Fortbildungsmöglichkeiten, die wir mit der Golfstore Academy anbieten. Und Brian kann deren Bedeutung nicht genug hervorheben: 

„Wenn man Pro ist und einen Shop betreibt, geht es nicht nur darum, dass man jemandem beibringen kann, wie man einen Schläger schwingt. Erforderlich ist auch das Wissen, wie man sein Geschäft betreibt“, sagt Brian, der in der Zeit als Clubmanager wertvolle Einblicke gewinnen konnte, wie wichtig es ist, die Zahlen und die Rentabilität im Griff zu haben.  

„Daher ist es sehr positiv, dass man als Mitglied bei Golfstore die Möglichkeit hat, sich Wissen anzueignen, das auch die eigentliche Tätigkeit eines Golfshop-Betreibers betrifft. Nicht zuletzt in diesen Zeiten!“


2020 – ein Jahr, das in die Geschichte eingehen wird

2020 ist in vielerlei Hinsicht ein historisches Jahr gewesen, das jetzt zu Ende ist. Wir haben neue Begriffe und Wörter lernen müssen, wie „Kontaktbeschränkungen“, „Maskenpflicht“ und „Quarantänepflicht“. Viele Länder gingen in den Lockdown und Reisen wurden mehr oder weniger eingestellt aufgrund von Covid-19, das sich auf der ganzen Welt verbreitet hat. Wir mussten uns einstellen und umstellen. Die Pandemie ist an niemandem spurlos vorübergegangen, und wir leiden mit allen, die davon betroffen waren und durch den Virus jemanden aus dem Freundeskreis oder aus der Familie verloren haben.

Wenn wir von Golfstore normalerweise ein Golfjahr zusammenfassen, dann geht es um Gedanken darüber, wie das Wetter sich auf unsere Golfplätze ausgewirkt hat, um Produktneuheiten, um die Anzahl der Golfer in allen sechs Ländern, in denen Golfstore vertreten ist, und wie es uns gelingen soll, das Interesse rund um diesen Sport zu erhöhen und neue, junge Golfer zu erreichen. All dies ist immer noch wichtig, wird aber überschattet von der Corona-Pandemie, die alle auf der ganzen Welt in irgendeiner Weise betroffen hat.

Wir blicken zurück auf ein Jahr, in dem wir zwischen Hoffnung und Verzweiflung geschwankt haben. Aus der Sicht eines Unternehmens befürchteten wir anfangs, wie viele andere Unternehmen auch, dass Lieferungen aus Asien ausbleiben könnten. Danach begannen in Europa einige Länder in den Lockdown zu gehen, und uns wurde klar, dass sich dies auf das Golfen und letztlich auf unsere Mitglieder auswirken kann.
Da wir Unternehmen in verschiedenen Teilen von Europa haben, konnten wir miterleben, wie unterschiedlich die Pandemie unsere Märkte betroffen hat.

Shop auswählen

    Vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Produkt wurde in den Warenkorb gelegt.

    Zu meiner Anfrage